Musikschule - An der Oste Logo
Veranstaltung
Veranstaltung
Musikraum
Telefon Icon Mail Icon

Unterricht

Zeig uns dein Talent

Blechblasintrumente

Trompete

Die Trompete ist eines der hohen Blechblasinstrumente und wurde in der frĂŒheren Zeit einmal als Signalinstrument verwendet. Durch ihre moderne Form gleicht der fanfarenartig scharfe Klang fast einem weichen Piano, das dem Gesang Ă€hnelt. Aufgrund ihrer VielfĂ€ltigkeit wird sie vom Barock ĂŒber Klassik und die Romantik bis hin zum Jazz, Rock und Pop quer durch die Musikgeschichte verwendet. Besetzt wird sie nicht nur im Symphonie- und Blasorchester, sondern auch in der Bigband, dem Kammermusik-Ensemble oder solistisch. Bereits in jungen Jahren als auch im Erwachsenenalter kann man mit dem Erlernen beginnen. Die Eignung sollte man bestenfalls in einer Schnupperstunde herausfinden.

Posaune

Die Posaune entstand als tieferes Blechblasinstrument bereits im 15. Jahrhundert (als Zugposaune) und kann in den unterschiedlichsten Stilen, wie zum Beispiel Jazz, Klassik, Kirchenmusik usw. gespielt werden. Ein Beginn ist meistens schon im Kindesalter, ab ca. 8 Jahren, möglich.

Tuba

Mit ihren sechs Ventilen ist die Tuba das tiefste Blechblasinstrument mit einem sehr sonoren Klang und wird im Sitzen gespielt. Besonders in Ensembles und Orchestern sind Tubisten sehr gefragt.

Elementarkurse / Musikalische Grundausbildung (MGA)

Die musikalische Grundausbildung bietet die ideale ErgĂ€nzung und WeiterfĂŒhrung der musikalischen FrĂŒherziehung und richtet sich an die Kinder des 1. und 2. Schuljahres. Hierbei können auch Kinder teilnehmen, die vorher nicht an der FrĂŒherziehung teilgenommen haben. Je nach Erfahrung werden die Kinder in unterschiedlichen Gruppen unterrichtet. Es werden Rhythmik, Gesang, Musik-Hören, und das Spielen mit Orff-Instrumenten umgesetzt und vertieft. Bei Unentschlossenheit können die Kinder auch nach Wunsch am Instrumentenkarussell teilnehmen.

Holzblasintrumente

An der Musikschule An der Oste werden alle Holzblasinstrumente (Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott) unterrichtet.

Blockflöte

Nach wie vor gehört die Blockflöte zu einen der beliebtesten Instrumente und ist schon im Alter ab ca. 5 Jahren in der Gruppe oder einzeln möglich. Aber auch auf der Blockflöte kann man es zur Meisterschaft bringen, denn fĂŒr die Altblockflöte (die ab ca. 9 Jahren gespielt werden kann) existiert eine zahlreiche Literatur insbesondere aus der Barockzeit, aber auch aus der Moderne. Die Blockflöte wird von Erwachsenen und Jugendlichen gerne im Quartett, das sich ĂŒblicherweise aus einer Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöte zusammensetzt.

Je nach Tonhöhe heißen die einzelnen Blockflöten:

  • Garkleinflöte
  • Sopranino
  • Sopranblockflöte
  • Altblockflöte
  • Tenorblockflöte
  • Bass-Blockflöte
  • Sub-Bass
  • Großbass

Querflöte

Als eines der Ă€ltesten Instrumente ist die Querflöte in allen Kulturen dieser Welt im Einsatz. Über Jahrhunderte spielte man auf Holzflöten, und da diese erst seit etwa 100 Jahren aus Edel-Metall bestehen, gehört die Querflöte ebenfalls zu den Holzblasinstrumenten. Der Klang entsteht dadurch, dass der Spieler einen mit den Lippen geformten Luftstrahl gegen die Kante des Mundlochs blĂ€st und somit die LuftsĂ€ule im Flötenrohr in Schwingungen versetzt. Schon im Grundschulalter kann die Querflöte mit kindgerechter Literatur begonnen werden.

Oboe

Das Spielen auf der Oboe kann mit ca. 9 oder 10 Jahren (teilweise auch schon frĂŒher) erlernt werden. In der Kategorie der Doppelrohrblattinstrumente wird sie sowohl im Orchester als auch in der sinfonischen Blasmusik eingesetzt. Außer Literatur aus dem Barock, der Moderne und Klassik können beispielsweise auch Jazz und Popsongs auf der Oboe gespielt werden.

Klarinette

Sie zĂ€hlt zu einem der beliebtesten Instrumenten weltweit und kann aufgrund der relativ geringen GrĂ¶ĂŸe und des niedrigen Gewichts schon bereits von jĂŒngeren Kindern und Jugendlichen erlernt werden. Als fortgeschrittene/r Spieler/in kann man ohne große Probleme auf andere Instrumente der Klarinettenfamilie, wie beispielsweise die Bassklarinette oder die A- oder Es-Klarinette umsteigen, und sich sogar an das Spielen eines Saxophons heranwagen.

Saxophon

Obwohl das Saxophon fast komplett aus Metall besteht, gehört es trotzdem zu den Holzblasinstrumenten. Dies ist aufgrund der Art der Tonerzeugung begrĂŒndet, weil ein einfaches Rohrblatt aus Holz auf einem MundstĂŒck befestigt wird und so in Schwingungen versetzt. Das Saxophon wird grĂ¶ĂŸtenteils im Jazz, aber auch in der Klassik und der Blasmusik eingesetzt werden. Zu den Arten des Saxophons gehören das Sopran-, das Alt-, das Tenor- und das Baritonsaxophon. FĂŒr AnfĂ€nger eignet sich besonders das Altsaxophon am besten.

Musikalische FrĂŒherziehung

Das Unterrichtsangebot richtet sich an die Vorschul-Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren, je nach Entwicklungsstand können aber auch Kinder unter 4 Jahren an der musikalischen FrĂŒherziehung teilnehmen.

Die Kinder werden im Laufe des Kurses eine Vielzahl von Liedern, Instrumenten und Versen kennenlernen, dazu Singen und Tanzen, und die Instrumente des kleinen Schlagwerks spielen lernen. ZusĂ€tzlich werden weiterfĂŒhrende Instrumente ausprobiert, die unterschiedlichsten Musikbeispiele gehört und erste Notationsversuche umgesetzt.

Die Vielfalt der musikalischen FrĂŒherziehung bietet den Kindern somit ein umfangreiches Experimentierfeld der Musik und einen idealen Einstieg.

Schlaginstrumente

Besonders beliebt in dieser Kategorie ist das Schlagzeug, welches schon Kinder ab 6 bis 8 Jahren erlernen können.

Dabei ist das Drum-Set das am hĂ€ufigsten gewĂ€hlte Instrument. Es gibt aber noch eine große Menge weitere interessante Schlaginstrumente, wie zum Beispiel das Xylophon oder Perkussionsinstrumente, wie z.B. Congas, Bongos, Djemben, etc. ZusĂ€tzlich gibt es das klassische Orchesterschlagwerk mit seinen Kesselpauken und verschiedenen Trommeln jeder GrĂ¶ĂŸe.

Streichinstrumente

An der Musikschule An der Oste in Hemmoor werden alle Streichinstrumente (Violine, Geige, Violoncello, Kontrabass) unterrichtet.

Violine

Die Violine (oder Geige) ist das Streichinstrument mit dem höchsten Klang. Da auch KindergrĂ¶ĂŸen der Violine erhĂ€ltlich sind, ist das Erlernen schon im frĂŒhen Grundschulalter (ab ca. 5 Jahren) möglich. Die Violine kann sowohl solistisch, in der Kammermusik und im Sinfonieorchester als auch im Rock, Pop und Jazz verwendet werden. Ihre vier Saiten sind im Quintabstand (g-d-a-e) gestimmt und werden mit einem Bogen gestrichen. Ein Beginn auf der Violine ist in jedem Alter, also auch noch im Erwachsenenalter möglich. Die Eignung lĂ€sst sich am besten durch Ausprobieren feststellen, zunĂ€chst am besten in einer Schnupperstunde.

Viola

Die Viola (oder Bratsche) ist etwas grĂ¶ĂŸer und eine Quinte tiefer gestimmt als die Violine, sie klingt deswegen ein wenig dunkler. Ebenso wie die Violine kann auch die Viola schon in jungem Alter erlernt werden, Doch auch als Zweitinstrument neben der Violine oder auf dem Violinspiel aufbauend wird die Viola gerne gewĂ€hlt. Sie ist ein gefragtes und wichtiges Orchesterinstrument in der Mittellage und auch in Schulorchestern sowie in der Kammermusik besonders gefragt.

Violoncello

Das Violoncello (oder kurz „Cello“) ist nochmals eine Oktave tiefer gestimmt als die Viola. Es wird sitzend zwischen den Knien gespielt und hat einen dunklen und warmen Klang. Ebenso wie die Violine und die Viola hat auch das Violoncello vier Saiten, die im Quintabstand gestimmt sind. Auch das Cello wird mit einem Bogen gestrichen. Es wird solistisch, in der Kammermusik und im Orchester, aber auch im Pop/Rock/Jazz eingesetzt. Ein frĂŒher Beginn ist ebenso möglich wie bei den hohen Streichinstrumenten.

Kontrabass

Als tiefstes Streichinstrument wird der Kontrabass aufgrund seiner GrĂ¶ĂŸe im Stehen gespielt. Mit seinem dunklen Klang findet er sowohl solistisch und im Orchester als auch im Jazz vielfĂ€ltige Verwendung. Damit auch schon Kinder den Kontrabass erlernen können, gibt es kleinere KontrabĂ€sse.

Tasteninstrumente

Klavier

Der VorlĂ€ufer unserer modernen Klaviere und FlĂŒgel war das Hammerklavier, das Ende des 17. Jahrhunderts erfunden wurde. Beim Klavier entsteht der Ton durch ein HĂ€mmerchen, das die Saite anschlĂ€gt und so zum Schwingen bringt.

An jeder Musikschule gilt das Klavier als eines der beliebtesten Instrumente, denn das Klavier ist in vielen musikalischen Stilrichtungen einsetzbar: Ob klassische Musik vom 17. bis 21. Jahrhundert, Improvisation, Jazz, Filmmusik, Popmusik, Tanzmusik, Volksmusik - in jedem Musikstil gibt es ungezĂ€hlte Möglichkeiten fĂŒr AnfĂ€nger, Fortgeschrittene und Profis, gut klingende Klaviermusik zu spielen.

Das Klavier ist nicht nur ein Soloinstrument, sondern es ist auch sehr gut fĂŒr gemeinsames Musizieren geeignet. Das Zusammenspiel mit anderen Instrumenten, mit Gesang, vierhĂ€ndig oder gar sechshĂ€ndig an einem Klavier ist schon fĂŒr AnfĂ€nger möglich und steigert die Motivation.

Beginnen kann man mit dem Klavierspiel in jedem Alter als Kind, Jugendlicher, junger oder gereifter Erwachsener. Schon fĂŒr Kinder ab 5 Jahren kann ein Einstieg empfehlenswert sein. Der Unterrichtsstil und die gespielte Musik orientiert sich individuell am Entwicklungsstand, den Möglichkeiten und Vorlieben der SchĂŒler.

Die KlavierlehrerInnen unserer Musikschule beraten Sie gerne vor der Anschaffung eines Klaviers.

Keyboard

Das Erlernen des Keyboards ist ebenfalls schon ab 5 oder 6 Jahren, aber auch spÀter möglich. Mit dem Keyboard lÀsst sich besonders Rock, Pop und Unterhaltungsmusik gut spielen.

Akkordeon

An unserer Musikschule kann das Akkordeon mit ca. 6 Jahren erlernt werden, wobei ein spĂ€terer Einstieg aber ebenfalls auch problemlos möglich ist. FĂŒr Kinder im geringen Alter kann mit einer kleineren GrĂ¶ĂŸe begonnen werden.

Zupfinstrumente

Gitarre

Die klassische Gitarre, oder die Konzertgitarre, gibt wegen ihrer Nylonsaiten einen sehr weichen und warmen Ton ab. Daher ist die Gitarre sehr gut geeignet, um klassische oder mehrstimmige StĂŒcke zu spielen, wie man sie von einem Klavier oder einer Harfe kennt. Erlernt wird das Melodienspiel zunĂ€chst nach Noten und die Gitarre wird im ViolinschlĂŒssel notiert.

Man kann sie aber nicht nur solistisch, sondern auch in Ensemble spielen, wo es ganz besonders Spaß macht. Wie bei den meisten Instrumenten kann die Gitarre auch schon im jungen Alter erlernt werden, da es auch hier verschiedene GrĂ¶ĂŸen gibt.

Die klassische Gitarre wird hĂ€ufig in Spanien gespielt, wo man darauf den „Flamenco“ spielt.

Die Westerngitarre stammt aus den USA und wird dort als „akustische Gitarre“ bezeichnet. Wegen ihrer Stahlsaiten klingt sie metallischer und lauter als die klassische Gitarre. Somit ist sie gut geeignet, um Lieder zum Gesang zu begleiten. Sie eignet sich auch besonders, um Blues- oder Folk- InstrumentalstĂŒcke zu spielen.

E-Gitarre

Vorrangig wird die E-Gitarre in Bands gespielt. Ihr Klang ist vielseitig und abhĂ€ngig von der Musikrichtung der jeweiligen Band und kann beispielsweise im Rock, Pop oder Jazz gespielt werden. FĂŒr die jĂŒngeren Spieler gibt es auch in diesem Bereich ebenfalls kleinere Varianten der E-Gitarre.

E-Bass

In einer Band bildet der E-Bass neben dem Schlagzeug die Grundlage einer Band. Wer also gerne Verantwortung ĂŒbernimmt und dafĂŒr bereit ist, wird am Bass-Spiel großen Spaß empfinden.

Vokalunterricht

Das Singen ist Grundlage und Ausgangspunkt aller MusikausĂŒbung. Die Stimme ist ein lebendiges Instrument und bietet vielfĂ€ltige Entdeckungsmöglichkeiten.

Jede Stimme hat ihre ganz persönliche Klangfarbe. Je nach individueller FĂ€higkeit kann die Gesangsausbildung bis hin zu solistischen Auftritten fĂŒhren.

Sie umfasst neben der klassischen Gesangsausbildung auch die Stilrichtung Rock, Pop und Musical. Eine gut gefĂŒhrte und ausgebildete Stimme kann wesentlich zu einem ganzheitlichen KörpergefĂŒhl und letztendlich zu innerer Harmonie beitragen.

vdm Logo
Wappen Landkreis Cuxhaven Logo
bfb Logo
KMV Logo
SG Börde Lamstedt Logo
Samtgemeinde Hemmor Logo
Niedersachsen Logo
Musik verbindet Logo
Landesverband MS Niedersachsen Logo
Wappen Land Hadeln