Holzblasintrumente

An der Musikschule An der Oste werden alle Holzblasinstrumente (Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Fagott) unterrichtet.

Blockflöte

Nach wie vor gehört die Blockflöte zu einen der beliebtesten Instrumente und ist schon im Alter ab ca. 5 Jahren in der Gruppe oder einzeln möglich.
Aber auch auf der Blockflöte kann man es zur Meisterschaft bringen, denn für die Altblockflöte (die ab ca. 9 Jahren gespielt werden kann) existiert eine zahlreiche Literatur insbesondere aus der Barockzeit, aber auch aus der Moderne. Die Blockflöte wird von Erwachsenen und Jugendlichen gerne im Quartett, das sich üblicherweise aus einer Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassblockflöte zusammensetzt.
 

Je nach Tonhöhe heißen die einzelnen Blockflöten:

  • Garkleinflöte
  • Sopranino
  • Sopranblockflöte
  • Altblockflöte
  • Tenorblockflöte
  • Bass-Blockflöte
  • Sub-Bass
  • Großbass

 

Querflöte

Als eines der ältesten Instrumente ist die Querflöte in allen Kulturen dieser Welt im Einsatz. Über Jahrhunderte spielte man auf Holzflöten, und da diese erst seit etwa 100 Jahren aus Edel-Metall bestehen, gehört die Querflöte ebenfalls zu den Holzblasinstrumenten. Der Klang entsteht dadurch, dass der Spieler einen mit den Lippen geformten Luftstrahl gegen die Kante des Mundlochs bläst und somit die Luftsäule im Flötenrohr in Schwingungen versetzt. Schon im Grundschulalter kann die Querflöte mit kindgerechter Literatur begonnen werden.

 

Oboe

Das Spielen auf der Oboe kann mit ca. 9 oder 10 Jahren (teilweise auch schon früher) erlernt werden. In der Kategorie der Doppelrohrblattinstrumente wird sie sowohl im Orchester als auch in der sinfonischen Blasmusik eingesetzt. Außer Literatur aus dem Barock, der Moderne und Klassik können beispielsweise auch Jazz und Popsongs auf der Oboe gespielt werden.

 

 

 

 

Klarinette

Sie zählt zu einem der beliebtesten Instrumenten weltweit und kann aufgrund der relativ geringen Größe und des niedrigen Gewichts schon bereits von jüngeren Kindern und Jugendlichen erlernt werden. Als fortgeschrittene/r Spieler/in kann man ohne große Probleme auf andere Instrumente der Klarinettenfamilie, wie beispielsweise die Bassklarinette oder die A- oder Es-Klarinette umsteigen, und sich sogar an das Spielen eines Saxophons heranwagen.

 

Saxophon

Obwohl das Saxophon fast komplett aus Metall besteht, gehört es trotzdem zu den Holzblasinstrumenten. Dies ist aufgrund der Art der Tonerzeugung begründet, weil ein einfaches Rohrblatt aus Holz auf einem Mundstück befestigt wird und so in Schwingungen versetzt. Das Saxophon wird größtenteils im Jazz, aber auch in der Klassik und der Blasmusik eingesetzt werden. Zu den Arten des Saxophons gehören das Sopran-, das Alt-, das Tenor- und das Baritonsaxophon. Für Anfänger eignet sich besonders das Altsaxophon am besten.